Nach drei Spielen gegen die „Kellerkinder“ der Senioren-Bezirksliga stand am Mittwoch das Heimsieg gegen Mitfavorit Anrather TK auf dem Programm. Da das Team berufsbedingt auf Christoph verzichten musste, gab man sich allenfalls Außenseiterchancen. Diese wusste man allerdings zu nutzen.

Nach zwei deutlichen Doppeln – Knut und Carsten kompensierten die klare Niederlage von CammiNorbert – blieb das Spiel auch in den Einzeln lange Zeit völlig ausgeglichen. Oben gewann Knut letztlich deutlich gegen Doctor, während Carsten gegen van Steenwijk chancenlos war. Unten siegte Cammi mit 3:0 gegen Ulrich, Norbert war gegen Heinzig dagegen chancenlos.
Die zweite Einzelrunde begann mit einem Paukenschlag: Knut bezwang Spitzenspieler van Steenwijk nach starker Leistung mit 3:0, sodass es nach Carstens 1:3 gegen Doctor beim Stand von 4:4 wieder ins untere Paarkreuz ging. Dort gelang Blau-Weiß das entscheidende „Break“. Im Duell beider Noppenspieler gewann Cammi überraschend deutlich gegen Heinzig. Da parallel auch Norbert gegen Ulrich die Oberhand behielt, war nach knapp zwei Stunden der durchaus unerwartete Heimsieg in trockenen Tüchern.

Dadurch übernimmt die Truppe zumindest vorübergehend die Tabellenführung und hat somit noch Chancen sich für die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften zu qualifizieren.