rste auf Kurs Relegationsplatz

Nach der ersten Saisonhälfte rangiert unsere erste Herrenmannschaft mit 18:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Klingt eigentlich nicht so schlecht – doch spielerisch sind wir in vielen Spielen recht weit von unserer Bestform entfernt geblieben. Insbesondere das (zu) deutliche 2:9 im Spitzenspiel gegen SuS Borussia Brand war ein herber Dämpfer für unsere Meisterschaftsambitionen. Wir werden in der Rückserie natürlich alles daran setzen verlustpunkfrei zu bleiben und den Druck auf die Brander somit aufrecht zu erhalten, müssen den anvisierten Wiederaufstieg in die NRW-Liga aber wohl über die Relegationsrunde realisieren.

Hier die Bilanzen unserer Stammspieler:
Janos 16:6, Ken 12:8, Knut 13:3, Christoph 7:7, David 11:3, Marcel 6:5

Zweite mit starkem Finish

In der Landesliga begann die Saison für unsere Zweite denkbar schlecht. Verletzungen, Krankheiten und sonstige Termine sorgten dafür, dass die Truppe erst am achten Spieltag erstmals komplett auflaufen konnte. Auch wenn man sich zuvor auch teilweise achtbar aus der Affäre gezogen hatte, stand man zu diesem Zeitpunkt punktlos am Tabellenende und schon mit den Rücken zu Wand. Fünf Spiele später sieht die Welt schon wieder anders aus: Mit 6:16 Punkten überwintert die Zweite zwar auf dem zehnten Rang, der den Gang in die Abstiegsrelegation mit sich bringt, ist aber wieder auf Tuchfühlung zum rettenden Ufer. In der Rückserie sollte dann in Bestbesetzung auch der direkte Klassenerhalt möglich sein!

Bilanzen:
Speedy 6:8, Michael 11:11, Carsten 4:6, Cammi, 9:10, Sascha 5:8, Daniel 7:8

Lauter Krimis mit der Dritten

Eine derart ausgeglichene Liga gab es wohl selten! Acht Schlussdoppel in elf Spielen belegen, wie eng die Teams in der Bezirksklasse niveautechnisch beieinander liegen. Leider ging unsere Dritte dabei nur in einem der acht Spiele über die volle Distanz als Sieger von den Tischen, sodass sie nach der Hinserie mit 8:14 Punkten auf Relegationsplatz 10 rangiert. Wenn die knappen Spiele in der Rückserie etwas besser verlaufen, ist natürlich auch der direkte Klassenerhalt möglich, obwohl in dieser Liga auch die Konkurenz weiterhin fleißig punkten wird. Um im Abstiegskampf noch eine weitere Option ziehen zu können, wurde Sascha zur Rückserie an Position 1 gemeldet.

Bilanzen:
Norbert 10:10, Kevin 11:9, Erik 2:2, Marc 9:7, Jan 6:11, Georg 8:8, Jörg 6:12

Vierte mit schwieriger Hinrunde

In der 2. Kreisklasse hat sich unsere vierte Mannschaft in den meisten Spielen eigentlich gut vekauft, überwintert mit 4:14 Punkten jedoch am Tabellenende. Dabei liegt Platz 7 allerdings nur zwei Punkte entfernt, sodass mit ein bisschen mehr Fortune auch noch mehr möglich sein sollte. Dabei sollten auch ein paar Veränderungen in der Aufstellung helfen. Aus der Dritten kommen Georg und Jörg hinzu, zudem rutscht Patrick nach guten Ergebnissen vor Martin und Zbigniew.

Bilanzen:
Martin 8:11, Zbigniew 11:9, Patrick 10:5, Amelie 0:2, Jens 6:5, Marcel 3:5, Bodo 0:7, Ralf 1:5

Hobbytruppe voll im Soll

In der 3. Kreisklasse kann unsere Fünfte mit 4:14 Punkten – vor dem Rückzug von Grevenbroich-Süd waren es sogar 6 – völlig zufrieden sein. Die untere Tabellenhälfte liegt dabei sehr eng beieinander, sodass sowohl nach oben als auch nach unten noch einiges möglich sein könnte. Doch selbst wenn die Truppe noch etwas nach unten rutschen sollte, die Stimmung beim Training und den Spielen wird weiterhin erstklassig sein!

Bilanzen:
Christof 5:6, Frank 8:12, Heinz-Theo 7:12, Christian 2:1, Friedhelm 9:11, Rolf 0:2, Rudolf 1:4, Lennart 1:0

Jungenmannschaft überzeugt mit Platz 4

Angeführt vom starken Spitzenspieler Lennart spielt unsere Jungenmannschaft in der 1. Kreisklasse sehr gut mit und liegt nach der Hinserie nur zwei Punkte hinter Spitzenreiter Kelzenberg auf Rang 4. Dabei haben von den anfangs acht gemeldeten Teams im Laufe der Hinserie zwei zurückgezogen, die restlichen Mannschaften bewegen sich aber auf sehr ähnlichem Niveau, sodass in den Spielen einiges an Spannung geboten ist!

Bilanzen:
Lennart 9:1, Yusuf 1:3, Hendrik 6:4, Noah 5:3, Maximilian 3:3, Jonas 2:2, Liam 0:2

Zur Rückserie werden wir zudem auch eine zweite Mannschaft im Jugendbereich melden. Yusuf, Noah, Liam, Mika, Lean, Ferdinand und Romy werden künftig in der 1. Kreisklasser Schüler auf Punktejagd gehen!

Senioren mischen die Bezirksliga auf

Als Aufsteiger belegt unsere Seniorentruppe nach vier von sieben Spielen Rang 2 in der Bezirksliga und wäre somit aktuell für Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft startberechtigt. Einzig gegen den TuS 08 Lintorf ließ das Team um Kapitän und Spitzenspieler Knut etwas unnötig einen Punkt liegen, schlug dafür aber im Spitzenspiel den Anrather TK überraschend mit 6:4. Das Rennen um Platz 1 wird sich voraussichtlich im direkten Duell mit dem TV Erkelenz entscheiden.

Bilanzen:
Knut 8:0, Christoph 3:1, Carsten 0:2, Cammi 4:2, Norbert 4:1, Marcel 1:0, Georg 0:2, Hans 0:1

Stadtmeisterschaften 2018 ein voller Erfolg

384 Teilnehmer trotzten vor knapp drei Wochen dem plötzlichen Wintereinbruch und sorgten mit der höchsten Teilnehmerzahl seit 15 Jahren für äußerst zufriedene blau-weiße Gesichter! Dabei hätten wir natürlich gerne erfahren, wie groß der Andrang bei besserem Wetter gewesen wäre. Ob unter anderen Voraussetzungen vielleicht die 400er- oder sogar die 500er-Marke fallen könnten, werden wir hoffentlich schon in ein paar Monaten erfahren. Als Folge der eher geringen Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren haben wir uns dazu entschlossen unser Frühjahrsturnier 2018 nicht erst Mitte Juni, sondern schon vom 27.-29. April auszutragen – und damit auch dem Namen etwas mehr zu entsprechen…:-)

Neue Homepage im Anflug

Vor ein paar Monaten entstand die Idee, jetzt wird sie Realität: Unter Federführung von Marcel wurde in den letzten Wochen kräftig am Inhalt und Design gebastelt, sodass diese pünktlich zum neuen Jahr ab kommender Woche unterhttp://www.ttc-grevenbroich.de verfügbar sein wird! Dabei freuen wir uns natürlich auch auf Euer Feedback. Wenn Ihr also Verbesserungsvorschläge oder Lob loswerden wollt, immer her damit!:-)

Wir wünschen Euch einen guten Rutsch und noch besseren Start ins neue Jahr!