12. Spieltag – Erste gewinnt in Oberdrees – TTC-BLAU-WEISS-GREVENBROICH

Beim Tabellenneunten TuRa Oberdrees II ging unsere erste Mannschaft als klarer Favorit ins Spiel – und sollte diese Rolle abgesehen von den Doppeln auch ziemlich souverän bestätigen. Diese sind nach wie vor die Baustelle im Team, nur Ken/Janos bezwangen Emmert/Redmann. In den ersten Einzeln konnten wir uns aber rehabilitieren und gingen nach Siegen von Ken (gegen Emmert), Janos (gegen Büttner), Christoph (gegen Begri), Knut (gegen Wasiliew) und David (gegen Redmann) mit 5:2 in Führung, wobei bis auf Janos, der im vierten Satz einen Matchball abwehren musste, auch keiner etwas anbrennen ließ. Leider konnte Marcel diesen Schwung gegen Anwander nicht mitnehmen und unterlag in vier Sätzen. Auch Janos tat sich gegen Emmert sehr schwer, zeigte phasenweise auch eine recht indisponierte Vorstellung und unterlag mit 0:3, sodass es im Anschluss Ken (3:0 gegen Büttner), Knut (3:0 gegen Begri) und Christoph (3:1 gegen Wasiliew) vorbehalten war, den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.
Damit sind wir weiterhin auf Relegationskurs und haben bis zum ersten Heimspiel im 2018 gegen Hürth knapp zwei Wochen Zeit, um die Formkurve noch etwas nach oben zu schrauben!