12. Spieltag – Zweite mit wichtigem Derbysieg – TTC-BLAU-WEISS-GREVENBROICH

Im Abstiegskampf der Landesliga konnte unsere zweite Mannschaft bei der DJK Holzbüttgen III einen ebenso knappen wie wichtigen Sieg einfahren. Dabei waren auch die Doppel ein wichtiger Eckpfeiler. Nach einer 2:1-Führung – nach SIegen von Speedy/Carsten (gegen Münsterman/Weinitschke) und Michael/Daniel (gegen Königs/Lünebach) unterlagen nur Sascha/Kevin (gegen Dröge/Schorscher) – verliefen die Einzel insgesamt völlig ausgeglichen. Oben wurden die Punkte geteilt, wobei sich Lünebach für Speedy und Michael als zu (nerven)stark erwies, beide jedoch gegen Königs gewannen. In der Mitte hatten die Holzbüttger Youngster Lars Münstermann und Jarne Weinitschke Vorteile, sodass nur Carsten gegen Münstermann punkten konnte, wobei sich Daniel in seinem zweiten Einzel gegen Weinitschke am Ellenbogen verletzte und aufgeben musste. Unten hatten wir dann Vorteile. Nach zwei Fünfsatzerfolgen in der ersten Einzelrunde sorgte Sascha mit einem 3:1 gegen Dröge für das sichere Remis. Nach der klaren (und eingeplanten) Niederlage von Kevin gegen Schorscher ging es also bei 8:7 ins Schlussdoppel. Dabei bestätigte sich der gute Eindruck aus den EIngangsdoppeln. Speedy und Carsten ließen gegen Königs/Lünebach wenig anbrennen und siegten letztlch sicher mit 3:1, sodass nach 3,5 Stunden der bei 4:1-Fünfsatzspielen zwar etwas glückliche, aber umso wichtigere Auswärtssieg feststand.
Damit bleibt die Zweite mit 8:16 Punkten zwar Zehnter, ist aber punktgleich mit Mülhausen und könnte in zwei Wochen gegen Wickrath wieder das rettende Ufer erreichen.