Am Samstag empfing unsere zweite Mannschaft in der Landesliga mit der Reserve der TG Neuss den aktuellen Tabellenführer. Als wäre diese Aufgabe nicht ohnehin schwer genug gewesen, schlug Mitte der Woche auch noch die Grippewelle zu und knockte mit Carsten und Cammi gleich unser gesamtes mittleres Paarkreuz aus. Zwar wurde zumindest letzterer bis zum Spiel wieder einigermaßen fit, doch da zusätzlich Daniel terminlich passen musste, sprangen im unteren Paarkreuz Kevin und Zbigniew in die Bresche.

Die TG lief – abgesehen von ihren „Karteileichen“ – nahezu in Bestbesetzung auf und wurde der damit einhergehenden Favoritenrolle auch in vollem Umfang gerecht. Speedy und Michael konnten ihr Eingangsdoppel gegen Forelle/Walter zwar deutlich gewinnen, doch Cammi/Sascha (gegen Hoheisel/Nolten) und Kevin/Zbigniew (gegen Sagawe/Reinartz) waren weitestgehend chancenlos. In den Einzeln waren die Gäste ebenfalls überlegen und konnten dadurch schnell auf 6:1 davonziehen. Dabei gestalteten Speedy (gegen Forelle) und Cammi (gegen Walter) ihre Partien zwar phasenweise ausgeglichen und schafften es so in den Entscheidungssatz, gaben diesen aber jeweils ab. So was es Kevin vorbehalten ein 0:2 gegen Reinartz noch in einen Sieg umzuwandeln und so Ergebniskosmetik zu betreiben. Im Anschluss hatte nur noch Speedy gegen Hoheisel Siegchancen, vergab im dritten Durchgang jedoch mehrere Satzbälle zu einer möglichen 2:1-Führung, sodass letztlich nach gut zwei Stunden Spielzeit die erwartete 2:9-Niederlage besiegelt war.

Natürlich ist diese Pleite kein Beinbruch, die Punkte im Abstiegskampf müssen definitiv gegen andere Mannschaften geholt werden. Am kommenden Sonntag ist die Aufgabe beim Tabellenvierten Borussia Düsseldorf IV zwar ebenfalls keine leichte, doch mit einer guten Leistung scheint zumindest ein Punktgewinn gegen die Youngster vom deutschen Rekordmeister im Bereich des Möglichen zu liegen.