15. Spieltag der Saison 2017/18 – Erste festigt Relegationsrang – TTC-BLAU-WEISS-GREVENBROICH

Im Verfolgerduell gegen die TTF Kreuzau konnte unsere erste Mannschaft einen letztlich ungefährdeten 9:4-Heimsieg einfahren und damit den Vorsprung auf Platz 3 auf 7 Punkte vergrößern.

Dabei ist die Geschichte des Spiels recht schnell erzählt. Wir starteten sehr konzentriert und konnten alle Doppel für uns entscheiden. Dabei überraschte insbesondere das klare 3:0 von Knut/Christoph gegen Cornelius/Fischer, die bis dahin eine 15:1-Bilanz aufweisen konnten. Ken und Janos ließen gegen Bozkurt/Kuck ebenso wenig anbrennen, während sich David und Marcel nach einer zwei Sätzen währenden Schwächephase ordentlich strecken mussten, um Akar/Bey in der Verlängerung des fünften Satzes niederzuringen.

Auch die Einzel sprachen ein recht klares Bild. Wie schon befürchtet, hingen die Trauben im oberen Paarkreuz gegen Cornelius und Fischer sehr hoch. Dass Ken und Janos bei 1:12-Sätzen völlig unter die Räder kommen würden, lag beileibe nicht nur an der Stärke der Gegner. Wollen wir hoffen, dass die Form in den nächsten Wochen wieder bergauf geht. Am Sonntag machten die vier Niederlagen den Braten letztlich nicht besonders fett, da wir von 3-6 recht klar überlegen waren. Einzig Knut musste gegen Kuck in einem hitzigen Spiel – Stichwort Aufschläge – zweimal einen Satzrückstand ausgleichen und gewann in 5 Sätzen. Christoph, David und Marcel überließen ihren Gegnern insgesamt nur einen Satzgewinn, sodass der Heimsieg nach knapp 2,5 Stunden unter Dach und Fach war.

Damit sollte unser Minimalziel „Relegationsplatz“ unter normalen Umständen gesichert sein, sodass wir uns in den kommenden Wochen nochmal dem Rennen um Platz 1 widmen können, wofür Ligaprimus Brand allerdings noch patzen müsste. Am Samstag geht´s zum Kreisduell nach Holzbüttgen, wo unser Edeljoker Kevin für Ken an den Start gehen wird, der nach einer Leisten-OP noch ein paar Tage Ruhe braucht.