Nach dem Sensationscoup gegen Holzbüttgen konnte ein Teil unserer Hobbytruppe eine Woche später in Gierath noch nicht wieder geradeaus laufen geschweige denn Tischtennis spielen, sodass neben den Gebrüdern Hanning und Doppelspezialist Friedhelm Maxi und Jonas zu ihrem Debüt im Herrenbereich kamen.

Im Doppel schlugen sich beide auch wacker, verloren letztlich jedoch unglücklich mit 1:3. Heinz-Theo und Friedhelm blieben am Nebentisch ohne Satzgewinn. Auch in den Einzeln waren die Gastgeber überlegen. Oben konnten lediglich Christof und Heinz-Theo gegen Schwittay gewinnen. Dabei hatte Christof sowohl gegen Schoof als auch gegen Gilles Siegchancen, verlor jedoch beide Partien im fünften Durchgang. Unten mussten sich unsere Youngster zunächst an das etwas unorthodoxe Spiel im Herrenbereich gewöhnen, akklimatisierten sich jedoch erfreulich schnell, sodass zumindest Jonas im zweiten Einzel gegen Dierkes seinen ersten Sieg einfahren konnte.

So stand nach ca. zwei Stunden zwar die deutliche 8:3-Niederlage fest, aber definitiv auch die Erkenntnis, dass man demnächst zwei weitere Spieler in der fünften Herrenmannschaft einbauen kann!