Vor dem Auswärtsspiel in Bockum waren die Vorzeichen für unsere Zweite klar. Ein Auswärtssieg würde einem großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gleichkommen, während bei einer Niederlage wieder der Relegationsplatz drohen würde. Die bereits als Absteiger feststehenden Bockumer gingen im Vergleich zu einigen anderen Spielen mit einer sehr ordentlichen Mannschaft an die Tische, bei Blau-Weiß waren alle Mann an Bord.

Wie schon in den Spielen zuvor war der Start vielversprechend. Michael/Daniel knackten das Krefelder Spitzendoppel Peiffer/Raue in fünf Sätzen und Speedy/Carsten sorgten gegen Nowara/Hans souverän für das 2:0. Leider unterlagen Cammi und Sascha Peskes/Anhut etwas unnötig mit 1:3 und auch in den Einzeln verpassten es die Jungs zunächst sich abzusetzen. Zwar sorgte Michael gegen den Abwehrroutinier und mehrfachen DDR-Meister Rause sicher für das 3:1, doch Speedy und Cammi mussten jeweils ihren Gegnern gratulieren – 3:3. Glücklicherweise sollte darauf ein blau-weißer Lauf folgen. Carsten ließ gegen Peskes nichts anbrennen und auch Sascha (3:1 gegen Anhut) und Daniel (3:2 gegen Hans) setzten sich knapp durch, sodass es nach den 3:0-Erfolgen im oberen Paarkreuz scheinbar sicher 8:3 stand. Aus dem erhofften klaren Auswärtssieg wurde jedoch nichts. Carsten war gegen Nowara auf verlorenem Posten und Cammi und Daniel unterlagen nahezu synchron mit 1:3, sodass es letztlich Sascha vorbehalten war, mit einem klaren 3:0 das 9:6 perfekt zu machen.

Durch den erwarteten Sieg von Konkurrent Mülhausen hat unsere Zweite damit auch vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang. Somit reicht am kommenden Samstag ein Punktgewinn gegen TTF Rhenania Königshof, um den direkten Klassenerhalt einzutüten. Im Falle einer Niederlage wären die Jungs noch auf Schützenhilfe von Borussia Düsseldorf IV angewiesen. Der designierte Tabellenzweite ist dabei das beste Team der Rückrunde und gegen Mühlhausen im Normalfall deutlich favorisiert. Daher müsste schon einiges schief laufen, um letztlich doch noch den Umweg über die Relegation gehen zu müssen.