Die deutschen Fußballer hadern ein wenig mit dem eher tristen Domizil nahe Moskau? Darüber kann Christoph nur müde lächeln. Denn der Routinier aus unserer Aufstiegsmannschaft weilt derzeit bei sommerlichen 40°C in Las Vegas, wo seit Montag die „World Veteran Championships“, also die Senioren-WM für Tischtennis-Spieler, stattfinden.
Der Start ins Turnier verlief dabei schonmal sehr vielversprechend. Christoph beendete die Gruppenphase nach Siegen über den Polen Andrzej Rechenek (3:2) und den Argentinier Fabian Lertora (3:0) als Erster und zog damit in die morgen beginnende KO-Runde ein. Dort trifft er morgen aus den US-Amerikaner Igor Shulkin. Für einen Vorstoß in die letzten Runden wird aber neben einer extrem guten Form – die beiden Topgesetzten sind beispielsweise der österreichische Abwehrspieler Chen Weixing und der aktuelle Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf – auch ein sehr langer Atem nötig sein. Denn bei insgesamt 85 Gruppen beginnt auch die Hauptrunde für Christoph bereits in der Runde der letzten 128 Spieler!

Auch im Doppel hat unser Leftie mit seinem polnischen Partner Piotr Zemla die Gruppenphase überstanden, nach einer knappen Niederlage über die Franzosen Levalois/Hetzmann jedoch „nur“ als Zweiter. Dadurch wartet mit dem deutschen Duo Seyffert/Fischer wohl bereits in der ersten Hauptrunde eine sehr schwere Aufgabe.

Bleibt also nur noch zu hoffen, dass Christoph auch außerhalb der Halle die Zeit und Temperaturen zu nutzen weiß!