12.09.

Am vergangenen Samstag ging die neue Saison auch für unsere zweite Mannschaft – durch die Verlegung der Partie gegen Porselen bedingt etwas verspätet – los. Zum Auftakt bildeten unsere Edeljoker Jan und Daniel das untere Paarkreuz, die beiden ersetzten David und Niema. Beim TTC Stolberg-Vicht, der in der Liga durchaus als Mitfavorit auf die vorderen Plätze gehandelt wird, zeigte die Truppe zwar eine ansprechende Vorstellung, musste nach knapp 3,5 Stunden hartem Kampf aber leider trotzdem mit einer 6:9-Niederlage die Heimreise antreten.
Dabei begann die Partie durchaus vielversprechend: Marcel und Christoph bezwangen Özgen/Degenhardt mit 3:2 und auch Michael und Daniel gingen gegen Winandi/Beume nach vier Sätzen als Sieger vom Tisch, sodass die Zweite trotz der klaren Niederlage von Speedy und Jan gegen Schloßmacher/Albracht mit einer Führung in die Einzel ging. Diese konnte Marcel mit einem klarem Sieg gegen Özgen ausbauen und Speedy hatte gegen Schloßmacher sogar die Chance auf´s 4:1, musste dem Stolberger Spitzenspieler aber zu 10 im Fünften gratulieren. Leider war dies das Startschuss für eine vorentscheidende Negativserie. Christoph (gegen Albracht), Michael (gegen Degenhardt), Jan (gegen Beume), Marcel (gegen Schloßmacher) und auch Daniel unterlagen allesamt recht deutlich, wobei nur letzterer nach verpatztem Start realitische Chancen hatte, zumindest einen Entscheidungssatz zu erzwingen. So stand es nach dem guten Start auf einmal 3:7 und ein Punktgewinn schien schon in weiter Ferne, doch unsere Jungs bewiesen Moral! Speedy und Michael sorgten mit zwei letztlich souveränen Viersatzsiegen für den Anschluss und Christoph drehte gegen Degenhardt ein fast schon verloren geglaubtes Spiel zum 6:7, sodass vor dem zweiten Durchgang im unteren Paarkreuz wieder alles drin war. Leider war Jan auch im zweiten Einzel seines Landesliga-Debüts noch etwas zu nervös und traf gerade am Satzende häufig die falschen Entscheidungen, sodass am Ende ein zu deutliches 0:3 gegen Winandi zu Buche stand. Daniel hingegen fand gegen Beume deutlich schneller ins Spiel als noch im ersten Einzel und hatte Chancen, 2:0 in Führung zu gehen. Parallel spielten Marcel und Christoph ein starkes Schlussdoppel und lagen gegen Schloßmacher/Albracht ebenfalls in Front – plötzlich lag das Remis in der Luft. Leider kippte Daniels Einzel nach dem 10:12 im zweiten Durchgang, sodass auch die Sätze 3 und 4 an den Stolberger Neuzugang gingen.
So wurde die Aufholjagd am Ende nicht belohnt und das Team startet mit einer etwas unnötigen 6:9-Niederlage in die Saison. Doch mit dieser Einstellung und etwas mehr Fortune wird in den nächsten Partien mit Sicherheit auch etwas Zählbares herausspringen. Nach der Kreismeisterschafts-Pause steht das erste, schwere Heimspiel gegen den TV Erkelenz auf dem Programm, der nach dem Rückzug aus der NRW-Liga seinen Auftakt siegreich gestalten konnte und wohl auch die vorderen Plätze anpeilen wird.

Die Punkte für Blau-Weiß holten:
Krämer/Sappert, Schüller, M./Günther, Krämer, Spytek, Schüller, M., Sappert