26.09.

Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen Zons stand für unsere fünfte Mannschaft am Freitag die zweite Partie an. Gegner war der VfR Büttgen, der bereits zwei Spiele absolviert und ein ausgeglichenes Punktekonto aufzuweisen hatte. Dabei musste erneut Bodo ersetzt werden, dafür lief Hubert an Position 4 auf.
Schon die Doppel verliefen leider nicht nach Plan. Martin und Marcel waren gegen Apitzsch/Montesinos Gomes überraschnd chancenlos, während Ralf/Hubert gegen Dercks/Schröder zwar gleich zweimal in Führung gingen, letztlich aber mit 2:3 unterlagen. Oben brachten Martin (gegen Dercks) und Marcel (gegen Apitzsch) das Team zunächst mit zwei Dreisatzerfolgen zurück ins Spiel, doch im unteren Paarkreuz hatten erneut die Gäste das bessere Ende für sich, wobei Ralf gegen Montesinos Gomes trotz hartem Kampf mit 2:3 den Kürzeren zog – 2:4. Nun war wieder das obere Paarkreuz an der Reihe und die Partie hätte durchaus erneut ausgeglichen werden können. Marcel stellte mit einem letztlich klaren 3:1 gegen Dercks auf 3:4, doch Martin verspielte gegen Apitzsch eine vermeintlich klare 2:0-Führung und gab das Spiel noch aus der Hand. Dies sollte auch der Knackpunkt der Partie gewesen sein, denn unten waren die Büttger erneut nicht zu schlagen, sodass Apitzsch mit einem 3:1 gegen Ralf nach gut zwei Stunden die viel zu deutliche 3:8-Heimpleite perfekt machte.
Schon am Freitag hat das Team die Chance auf Wiedergutmachung, wenn bei der SG Kaarst II das erste Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm steht.

Die Punkte für Blau-Weiß holten: Schläger, Gawron (2)