05.10.

Nach dem schwachen Auftritt benötigte unsere dritte Mannschaft ein paar Wochen, um sich zu sammeln. Dass dies offenbar gut gelungen ist, haben die Jungs am vergangenen Wochenende eindrucksvoll unter Beweis gestellt und mit zwei Erfolgen Platz 1 in der Bezirksklasse übernommen.
Bereits am Donnerstag gelang dem Team ein deutliches 9:2 gegen den TTC Windberg II. Einzig Norbert hatte einen schwarzen Tag und unterlag Volpe mit 1:3. Auch im oberen Paarkreuz waren die Gäste gegen unsere Noppenspezis Sascha und Cammi ebenbürtig und hätten auch für einen deutlich engeren Spielverlauf sorgen können, doch Cammi bezwang sowohl den starken Hardcastle (3:1) als auch Kayhan (3:2), der schon gegen Sascha in fünf Sätzen den Kürzeren gezogen hatte, sodass nur Saschas knappe Niederlage gegen Hardcastle für Ergebniskosmetik der Gäste sorgte.

Deutlich enger ging es am Samstag zu. Die TTF Füchse Myhl entpuppten sich als der erwartet schwere Gegner und lieferten der Dritten insbesondere durch das starke obere Paarkreuz einen harten Fight. Gegen Cherek und Bongartz, der an der Seite von Jennessen auch den einzigen Doppelzähler der Gäste holte, blieben Sascha und Cammi trotz einiger Chancen sieglos. So gingen die Füchse in beiden Einzeldurchgängen zunächst in Führung, mussten ab Position 3 aber die Überlegenheit der Blau-Weißen anerkennen. Carsten, Norbert und Kevin legten mit jeweils zwei Einzelsiegen den Grundstein für den knappen 9:6-Erfolg, den Sascha Kofferath nach über vier Stunden mit einem 3:1 über Jarvis eintütete.
In einer wie in der vergangenen Saison sehr ausgeglichenen Bezirksklasse hat die Dritte damit vorübergehend den Platz an der Sonne inne. In der kommenden Woche stehen die beiden schweren Spiele gegen Elsen und in Kipshoven aus dem Programm. Diese werden zeigen, ob die Jungs ernsthaft um den Bezirksliga-Aufstieg mitspielen können.

Die Punkte für Blau-Weiß holten:
Gegen Windberg: Helten/Camrath, Mainz/Kofferath, Schüller/Theis, Helten, Camrath (2), Mainz, Theis, Kofferath
Gegen Myhl: Helten/Camrath, Schüller/Theis, Mainz (2), Schüller (2), Theis (2), Kofferath