Sieg folgt auf Niederlage folgt auf Sieg – bislang lassen sich die Ergebnisse unserer Fünften ziemlich gut vorhersagen. Auch beim CVJM Kelzenberg V blieben unsere Jungs dem Rhythmus treu und meldeten sich nach der Pleite gegen Reuschenberg eindrucksvoll zurück. Nach einem etwas holprigen Start und einem 1:2-Rückstand legten Martin & Co. los wie die Feuerwehr und zogen durch fünf klare Einzelsiege am Stück auf 6:2 davon. Den Sieg bereits vor Augen, drohte es dann nochmal eng zu werden, doch nach Bodos Niederlage gegen Schiffer gewannen Ralf und Martin ihre Einzel jeweils knapp in fünf Sätzen und sorgten so für das insgesamt verdiente 8:3. Dabei punkteten erstmals in dieser Saison alle Spieler des Teams – eine starke Mannschaftsleistung!

Nach der Herbstpause geht es Anfang November beim Schlusslicht Dormagen weiter. Dann könnte die Fünfte mit einem Sieg auch den Anschluss an die Spitzengruppe herstellen – wenn sie sich von ihrem gewohnten Takt verabschieden.

Die Punkte für Blau-Weiß holten: Schläger/Gawron, Schläger (3), Gawron, Förster, Mohrmann (2)