Im Vorfeld des Lokalduells gegen den TTC SW Elsen war unsere Dritte eher skeptisch. Viele Einzelkonstellationen schienen eher ungünstig, insbesondere Sascha und Cammi oben würden sich gegen Vos und den Ex-Blau-Weißen Lucas Ahrweiler schwer tun. Man überlegte sogar, ob man nicht einen von beiden aussetzen und Carsten oben spielen lassen sollte. Doch da sich letzterer nicht ganz fit fühlte und nach dem Doppel lieber pausierte, hatten sich etwaige Gedankenspiele schnell erledigt – zum Glück, wie ca. 2,5 Stunden später feststand.
Denn gerade das obere Paarkreuz war mit vier Einzelsiegen der Erfolgsgarant beim 9:2, was angesichts der Tatsache, dass auch die Elsener als Spitzenteam der Bezirksklasse gelten, beinahe schon sensationell ist. Einzig Carsten und Erik verloren nach 7:3-Führung im Entscheidungssatz noch gegen Vos/Sonnabend und Sascha fand gegen seinen ehemaligen Mannschaftskameraden und Ex-Blau-Weißen Marcel Lehmann zu spät zu seinem Spiel. Ansonsten gingen die meisten Spiele recht deutlich an die Dritte, nur Kevin (gegen Sonnabend) und Erik (gegen Steinhauser) mussten über die volle Distanz gehen.
Auf unserer Seite war die Laune natürlich entsprechend gut, mit so einem Ergebnis war schließlich nicht einmal im Ansatz zu rechnen gewesen.

Die Punkte für Blau-Weiß holten: Helten/Camrath, Schüller/Theis, Helten (2), Camrath (2), Schüller, Theis, Goetz